© Mario Brand
Deine 10 Must-Dos in Gronau!

Deine 10 Must-Dos in Gronau!

von Kristina Konken am 20.11.2023
Schlagworte:

1. Stadt- und Tierpark

Mitten in Gronau findest du den weitläufigen Stadtpark. Idyllisch gelegen ist dies der Treffpunkt von Jung und Alt. Großzügig angelegte Spielplätze für die jungen BesucherInnen, zahlreiche Parkbänke, die zum Verweilen einladen, und der dortige Tierpark bieten für alle die perfekte Alltagspause.

Der Tierpark ist kostenlos und liegt inmitten des öffentlichen Stadtparks. Hauptsächlich werden hier Vögel präsentiert, aber auch Nasenbären, Weißstörche, Stachelschweine, Damhirsche und Kapuzineraffen sind hier zuhause. Relativ neu sind die Bennet-Kängurus. Diese können bis zu 30hm/h schnell springen – komm vorbei und überzeuge dich selbst!

2. Inselparkgelände mit der Pyramide

Das Gelände der van Delden-Spinnerei wurde 2003 im Zuge der Landesgartenschau zum Inselparkgelände umgestaltet. Ein Highlight ist die riesige Pyramide, von der man einen fantastischen Blick über das gesamte Gelände und über Gronau hat. Anschließend können sich Groß und Klein auf dem Wasserlabyrinth austoben. Mit seinen zahlreichen Wasserspielen bietet es nicht nur eine Erfrischung, sondern wird zum echten Erlebnis, da man nie sicher weiß, wann der Wasserstrahl einen erwischt.

Öffnungszeiten:

Die folgenden Angaben gelten für die Sommermonate (1. Mai bis ca. zur Herbstkirmes)

  • Montag-Freitag von 11-15 Uhr „kleiner Betrieb“, 15-18 Uhr „großer Betrieb“
  • am Wochenende durchgehend von 11-18 Uhr „großer Betrieb“

3. Schepers Mühle

Schepers Wassermühle ist die perfekte Location für einen schönen Spaziergang. Malerisch direkt an der Dinkel gelegen, diente sie früher als Getreidemühle, Walkmühle und Ölmühle. Nach dem Umbau 1999 beherbergt die Mühle nun ein Café / Restaurant, drei Appartements und ein Trauzimmer. Der romantische Mühlengarten direkt an der alten Schleusenanlage bildet den passenden Rahmen für sommerliche Sekt- Empfänge oder einmalig schöne Gartenpartys.

Insidertipp

Du planst deine Hochzeit, eine Firmenfeier oder ein Jubiläum? Über zwei Etagen bietet die historische Wassermühle ein originelles Ambiente und mit dem Garten reichlich Platz zum Feiern.

4. Eper Bülten

Das Naherholgungsgebiet Eper Bülten bietet weitläufige Natur entlang von Wald und Wiese. Bei einem Spaziergang kommst du vorbei am Bültenfreibad Epe, einem Minigolfplatz, an Pferdekoppeln, Reitplätzen und entlang der Dinkel. Daher sind die Eper Bülten nicht nur sehr beliebt bei Hundebesitzern, sondern werden auch für einen ausgedehnten Spaziergang ohne Tier wärmsten empfohlen.

5. Regenrückhaltebecken

Entlang der Rad-und Wanderroute Richtung Niederlande kommt man direkt am Regenrückhaltebecken auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände vorbei.

Ob kneippen und den Kreislauf in Schwung bringen entlang der Dinkel, Einblicke in die Flora und Fauna der dortigen feuchten Sumpflandschaft ergattern oder Eisvögel beobachten: Das Areal bietet neben einem tollen Erlebnisparcour viele Spiele und viel Spaß im und am Wasser.

Insidertipp

Im Regenrückhaltebecken steht eine Halbbrücke, durch die man großartige Einblicke bekommt. Diese ist zudem als toller Foto-Spot geeignet!

6. SAUNAPARK EPE

Der SAUNAPARK EPE erwartet dich in behaglicher und persönlicher Atmosphäre mit einer großen Vielfalt an Erholungsmöglichkeiten. Welche verschiedenen Themensaunen es dort gibt und was dich sonst noch erwartet, liest du hier

7. rock'n'popmuseum

Du willst Gänsehaut-Momente wie bei einem Live-Konzert? Dann besuche die Ausstellung des rock’n’popmuseums! Multimediale Erlebnisse aus Sounds, Bildern, Exponaten und interaktiven Elementen machen deinen Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis! Mit dem Musikclub „Turbine“ ist im Untergeschoss des Museums eine ganz neue Location mit Platz für 300 Gäste entstanden. Hier gibt es vor allem Livemusik – aber auch Lesungen, DJ-Events, Wechselausstellungen und spartenübergreifende Kulturveranstaltungen. Auch die Anmietung der Räumlichkeiten z.B. für Firmenevents ist möglich.

8. Udo Lindenberg Statue

Runde deinen Besuch im rock’n’popmuseum ab und besuche anschließend das Udo Lindenberg-Denkmal inmitten von Gronau. Hier, auf dem Kreisverkehr an der alten B54, findest du einen circa drei Meter hohen Udo aus Bronze. Früher hat Udo an dieser Stelle den Daumen rausgehalten, um in die große Welt zu ziehen, heute ist es ein beliebtes Fotomotiv für alle Fans!

© Hartmut Springer

9. Amtsvenn, Rüenberger Venn & Gildehauser Venn

Gronau gibt dir jedoch nicht nur was auf die Ohren, hier kannst du auch ganz fantastisch wandern gehen! Erkunde das westliche Münsterland zu Fuß und entdecke faszinierende Moor- und Heidelandschaften. Bestens geeignet sind dafür das dortige Gildehauser Venn, der Rüenberger Wald und das Amtsvenn.

10. Dreiländersee

Die Verbindung zwischen den Niederlanden, Niedersachsen und NRW: der Dreiländersee in Gronau!

Er verbindet nicht nur über Grenzen hinweg, in ihm kann man auch ganz toll schwimmen gehen! Er ist als offizielles EG-Badegewässer angemeldet und wird regelmäßig vom Gesundheitsamt geprüft und überwacht.

Er ist aber nicht nur für die Wasserqualität mit Bestnoten bekannt, sondern zeichnet sich auch durch das umfangreiche Freizeitangebot aus: Ob Minigolf spielen, segeln, reiten, wandern, relaxen oder beim Yoga-Picknick – der Dreiländersee ist für einen Wochenendausflug oder einen Kurzbesuch für Gäste aus nah und fern immer eine empfehlenswerte Adresse.

Das könnte dir auch gefallen

Und Action! Open-Air-Kinos im Münsterland
Es ist Sommer und Sommer heißt Open-Air-Kino-Zeit. Wir haben für dich einige Freiluftkinos im Münsterland zusammengetragen. Kinofans kommen hier auf ihre Kosten!
Sommernachtskino in Münster - noch bis zum 18.08.2024!
Jedes Jahr im Sommer verwandelt sich der Schlossplatz in Münster für vier Wochen zur Freiluft-Kinobühne. Kerstin schaut spontan vorbei und bekommt Eiskonfekt umsonst – perfect day!
Open-Air-Kino-Vergnügen am Schloss Nordkirchen
Der beste Outdoor-Kinosaal der Welt wartet am Schloss Nordkirchen. Heute Abend schauen sich Lars und Selina dort den Film „Spencer“ in royalem Ambiente an.
© Kristina Konken

Über Kristina Konken

Hi! Mein Name ist Kristina. Ich komme ursprünglich aus dem Emsland, darf aber bereits seit 7 Jahren die Ecken des Münsterlandes mit all seinen Facetten und versteckten Schönheiten entdecken. Einiges habe ich also schon gesehen und auf vieles freue ich mich noch. Die Liste ist lang und ich werde nie müde, den Tipps und Angeboten nachzugehen. Ob eine Wanderung mit Alpakas oder das Probieren von Köstlichkeiten in der Hafenkäserei – ich begeistere mich für vieles, besonders aber für die persönlichen Geschichten dahinter.

Beim Münsterland e.V. bin ich unter anderem für die (Weiter-) Entwicklung dieses Blogs zuständig. Ihr habt Anregungen für mich oder euch fehlt ein ganz bestimmtes Thema? Dann meldet euch gerne bei mir unter konken@muensterland.com.

weitere Artikel von Kristina Konken