© Kerstin Clev
Sommernachtskino in Münster

Sommernachtskino in Münster

von Kerstin Clev am 27.07.2022
Schlagworte:

Die Schlosskulisse

Jedes Jahr im Sommer verwandelt sich der Schlossplatz in Münster für vier Wochen zur Freiluft-Kinobühne. Die aufblasbare Leinwand steht direkt vor dem Schloss und auf dem Schlossplatz sind Liegen und Stühle aufgestellt. In weißen Zelten befindet sich das Gastronomieangebot, sodass es vom Wasser bis zum Wein und vom Popcorn bis zur Pommes an nichts fehlt.

Es verspricht ein milder Sommerabend zu werden, der dazu einlädt, sich draußen aufzuhalten. Mit zwei Freundinnen verabrede ich mich daher spontan zu einem Kinoabend. Im Kino war ich sehr lange nicht mehr, daher freue ich mich besonders auf dieses Event.

Einlass ist ab 20 Uhr, die Platzwahl ist frei und mit Einbruch der Dunkelheit beginnt der Film.

© Kerstin Clev

Kleine Überraschung

Wir gönnen uns jeder ein Glas Wein und quatschen, bis im Halbdunkeln die Kinowerbung beginnt. Der Veranstalter führt vorab eine kleine Verlosung mit Preisen der Sponsoren durch und dann bekommt noch jeder Besitzende einer Stadtwerkekarte Eiskonfekt umsonst. Eine schöne Überraschung. Da wir alle drei Stadtwerkekarten besitzen, verschenken wir eine Eiskonfektschachtel an unsere Sitznachbarn, die so nett waren, ein Erinnerungsfoto von uns zu machen.

Das Münsterland als Drehort

Mit Einbruch der Dunkelheit startet der Film. Heute läuft Spencer mit Kristen Stewart als Prinzessin Diana. Den Film hätte ich eigentlich gerne am 19. August im Freilichtkino vor Schloss Nordkirchen gesehen, denn große Teile des Films wurden genau dort gedreht, aber an dem Wochenende habe ich leider keine Zeit. Die Kulisse vor dem bunt beleuchteten Schloss in Münster ist aber eine sehr gute Alternative.

Neben Schloss Nordkirchen, das Schloss Sandringham darstellt, wurde auch ein Clubheim in Dülmen zu einer Tankstelle verwandelt und der Wildpark Dülmen zum englischen Landschaftsgarten.

Nach ungefähr der Hälfte des Films gibt es eine zehnminütige Pause, um die Toilette nutzen oder Nachschub an Essen und Getränken besorgen zu können.

Gegen Mitternacht endet der Film. Mittlerweile ist es etwas frischer geworden, sodass wir unsere mitgebrachten Jacken nun doch noch benötigen. Voller Eindrücke von diesem interessanten Film radle ich nach Hause.

Fazit

Das Schloss in Münster bietet eine tolle Kulisse und Kino im freien ist einfach etwas Besonderes. Darum bin ich nächste Woche wieder da. Das steht schon fest.

Insidertipp

Unbedingt ein Sitzkissen mitbringen, da die Plastikstühle auf Dauer etwas unbequem sind.

Lageplan Schloss Münster

Das könnte dich auch interessieren

Das Emsdettener Venn – das Moor direkt vor der Haustür
Lea ist mit ihrer Mutter ab vor die Haustür und ins Emsdettener Venn gefahren, bzw. gelaufen. Manchmal liegt die Schönheit des Alltags direkt vor der Haustür, man muss nur genau hinschauen.
Es werde Licht! Winterlicht 2022/23 im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst
Immer zur Winterzeit bringt die Ausstellung "Winterlicht" im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst Licht ins Dunkel.
Schlosskonzert Ahaus
Näher dran: Luft holen und Stirnkräuseln. Ein Kammermusikkonzert ist alles andere als langweilig, beweist ein Besuch der Reihe Schlosskonzerte Ahaus.
Springen, Reiten, Kutsche fahren - Der AGRAVIS Cup
Wer im Münsterland an Pferden interessert ist, sollte zumindest ein Mal den AGRAVIS Cup besucht haben. Genau das haben Vicky und ich gemacht - lest selbst!
Warum wir uns auf 2023 freuen?
Wir freuen uns auf 2023 im Münsterland! Was dich im kommenden Jahr erwartet und worauf du dich mit uns freuen kannst, erfährst du hier! Sei gespannt!
Der X-MS Weihnachtsmarkt – Lokal & nachhaltig von Münster für Münster
Vicky und ich entscheiden uns für einen letzten gemeinsamen Weihnachtsmarktbummel und nehmen den X-MS Weihnachtsmarkt unter die Lupe. Hier wird Regionalität und Nachhaltigkeit großgeschrieben!
© Kerstin Clev

Über Kerstin Clev

Ich heiße Kerstin. Berufsbedingt hat es mich vor 20 Jahren aus dem Rheinland ins Münsterland verschlagen. Seitdem bin ich beim Münsterland e.V. für die Radregion Münsterland, das Tourismusmarketing und seit drei Jahren auch für die Schlösser- und Burgenregion zuständig.

Aus Beruf ist Berufung geworden. Ich habe mich in die Region und deren Bewohner „verliebt“.

Besonders gerne bin ich mit meinem E-Bike unterwegs, um die kleinen und großen Erlebnisse der Region zu erfahren. Dabei Besuche ich mit Vorliebe die Hofläden und –cafe´s am Wegesrand.

Generell gehört Reisen zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Da darf es auch gerne mal weiter weg gehen. Aber vor allem in den letzten zwei Jahren habe ich das Münsterland als Urlaubsregion für mich selbst neu entdeckt.

Verwandten und Freunden zeige ich bei ihren Besuchen gerne, was das Münsterland zu bieten hat. Vielleicht kann ich auch Euch für das ein oder andere im Münsterland begeistern.

weitere Artikel von Kerstin Clev